Prozesswasser

Prozesswässer stellen anspruchsvollste Anforderungen an die Online-Messtechnik dar. Meist sind die Wasserarten durch eine bestimmte Qualität, schwankenden Frachten und/oder sehr hohen Salzkonzentrationen gekennzeichnet. Da jede Störung in Wasserkreisläufenzu einem Anlagenstillstand führen kann, der enorme Kosten verursacht, bieten schnelle und zuverlässige Online-Wasser-Analysatoren Abhilfe. Aufgrund unterschiedlicher Anforderungen der einzelnen Messaufgaben, bieten applikationsspezifische Messgeräte Vorteile gegenüber Standard-Messsystemen, die für jede Appliaktion eingesetzt werden.

Kühlwasser

Kühlwasser Fakten

Kühlwasser wird in nahezu allen Branchen der Industrie sowie der Energiewirtschaft benötigt. Es dient als Wärmeträger zur Ableitung von Wärme aus Gebäuden oder Prozessen. Im Allgemeinen haben alle Kühlsysteme eines gleich: Das Kühlmedium Wasser.

Auf dem Markt existieren verschiedene Kühlverfahren, die sich u. a. in ihrem Aufbau und der Zusammensetzung des Kühlmediums stark unterscheiden. Die am häufigsten verwendeten Verfahren in Kraftwerken und Energieversorungsbetrieben, neben Misch- und Sonderformen, sind die: Durchlaufkühlung, die offene Umlaufkühlung und die geschlossene Umlaufkühlung.

Meist wird Kühlwasser aus Oberflächenwasser gewonnen. Je nach Verwendungszweck muss das Wasser hierfür aufbereitet werden. Hierbei ist zu beachten, dass Kühlwasser zu Abwasser wird, wenn es aufbereitet und durch Chemikalieneinsatz, Produkteinbrüche oder Eindickung in seiner Eigenschaft verändert wurde. Die Überprüfung des Ablaufs eines Kühlsystems ist daher notwendig. Bedarf das Kühlwasser einer Aufbereitung, sollte auch der Zulauf auf TOC geprüft werden, um mögliche Belastungen im Vorfeld zu erkennen.

Wichtige Parameter zur Überprüfung von Kühlwasser sind der TOC und die Toxizität. Die LAR AG liefert mit der QuickTOC-Serie für jede Kühlwasserherausforderung das geeignete Messgerät. Zudem eignet sich der ToxAlarm optimal für die Überwachung der Toxizität am Ablauf.

3D Applikationsschema eines Kühlkreislaufes
3D Applikationsschema eines Kühlkreislaufes

Prozesswasser

Prozesswasser Fakten

Prozesswasser ist meist durch Schwebstoffe und gelöste Schadstoffe sowie durch komplexe Wassermatrizen gekennzeichnet. Es kann z. B. toxische Chemikalien beinhalten, eine hohe Salzkonzentraion aufweisen und im Falle eines z.B. Wärmetauscherdurchbruches  Öl, Fette und/oder andere Stoffe enthalten. Die Schwierigkeiten, die mit Prozesswasser einhergehen, sind daher enorm. Ob adhäsive Eigenschaften, hohe und schwankende Frachten oder unterschiedlichste Wassermatrizen, maßgeschneiderte Online-Messgeräte sind auf spezielle Prozesswässer ausgerichtet, um optimale Messungen durchzuführen.

Die akkurate Online-Analyse von Prozesswasser ermöglicht zudem Rückschlüsse auf die Funktionalität und Effektivität der Produktionsanlage zu ziehen. So können mit der richtigen Messtechnik Produktverluste schnell detektiert und Gegenmaßnahmen rechtzeitig ergriffen werden.

Für schwierigste Applikationen bietet die LAR AG ihre Ultra-Serie an. So können mit dem QuickTOCultra, den QuickCODultra oder dem QuickTONultra die Parameter TOC, CSB und TNb zuverlässig bestimmt werden. Kombinationen der Parameter sind problemlos möglich.

3D Applikationsschema von Prozesssteuerung in industriellen Anlagen
3D Applikationsschema von Prozesssteuerung in industriellen Anlagen

Verwandte News zu Prozesswasser

Verbundprojekt LATECOD entwickelt Laborgerät weiter, das den Chemischen Sauerstoffbedarf

mithilfe thermischer Methoden ermittelt.

MEHR...

Neue Innovationen in der CSB- und TOC-Analytik

MEHR...

Total Organic Carbon analysers are commonly used to measure the level of organic contamination in water. Online TOC analysers installed in refineries and petrochemical plants are located right in the middle of the process facilities.

MEHR...