Agrarwirtschaft, Lebensmittel & Getränke

In der Agrarchemie, beispielsweise bei der Herstellung von Düngemitteln und Pestiziden, ist eine hohe Produktionsqualität und Prozesssicherheit erforderlich. Stickstoff- und Phosphatverbindungen sind aufgrund ihres hohen Nährstoffeintrags in die Natur von besonderer Bedeutung.

In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie wird Wasser für die Reinigung und Hygiene als Bestandteil oder Bestandteil und für Handhabungsprozesse wie Kühlen und Heizen verwendet. Die Überwachung und Kontrolle aller Prozesse ist notwendig, um Produktverluste frühzeitig zu erkennen und die Produktqualität sicherzustellen.

Wasserarten

  • Prozesswasser
  • Oberflächenwasser
  • Trinkwasser
  • Kesselspeisewasser
  • Kondensatrücklauf
  • Industrielles Abwasser
  • Einleiterkontrolle

Produktqualität und Prozesssicherheit mittels Überwachung und Prozesssteuerung

In der Regel wird Trinkwasser als Trinkwasserquelle verwendet, da es für den menschlichen Verzehr geeignet ist und im Wesentlichen frei von Schadstoffen ist, die das Leben von Menschen gefährden. Abhängig von der Stufe der Lebensmittel- oder Getränkeproduktion kann Wasser mit unterschiedlichen Qualitäten für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt werden.

Beispiele für die verschiedenen Anwendungsbereiche:

  • In der pflanzlichen Produktion wird Wasser für die Bewässerung verwendet.
  • In der Tierhaltung wird Wasser benötigt, um Vieh zu halten (z. B. zum Trinken), zur Tierhygiene und zur Reinigung von Ausrüstung (z. B. Melkausrüstung).
  • In der Getränkeindustrie wird häufig Wasser als Inhaltsstoff und Reinigungsmittel verwendet.

Aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht gewinnt die Wiederverwendung von Wasser in Verarbeitungsbetrieben in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie zunehmend an Bedeutung, da das recycelte Wasser die Kosten senkt und die Anforderungen an die Wasserversorgung verringert. Um die Wasserqualität sicherzustellen, wurden mehrere Parameter definiert, wie zum Beispiel der Gesamtgehalt an organischem Kohlenstoff (TOC) und der chemische Sauerstoffbedarf (COD).

In landwirtschaftlichen Betrieben wird Wasser in der Pflanzenproduktion (z. B. Landwirtschaft), zur Reinigung und Hygiene, als Bestandteil oder Bestandteil eines Produkts sowie in Verarbeitungsvorgängen (z. B. Kühlen, Heizen) unter anderem verwendet. Um eine qualitativ hochwertige Produktion sowie Prozesssicherheit zu gewährleisten, ist die Online- oder Laborwasseranalyse von besonderer Bedeutung.

Benötigen Sie weitere Informationen?

Verwandte News zur Agrarindustrie

Verbundprojekt LATECOD entwickelt Laborgerät weiter, das den Chemischen Sauerstoffbedarf

mithilfe thermischer Methoden ermittelt.

MEHR...

Total Organic Carbon analysers are commonly used to measure the level of organic contamination in water. Online TOC analysers installed in refineries and petrochemical plants are located right in the middle of the process facilities.

MEHR...

Types of Water: Cooling Water, Water Effluent, Discharge control, Industrial Waste Water

 

Parameter: TOC, TNb

 

MEHR...