Energieerzeugung

Die Energieerzeugung beschreibt den Umwandlungsprozess / die Transformation von Primärenergie (z.B. Öl, Erdgas oder Wasser) in Energie, die leicht hanzuhaben und zu transportieren ist (Sekundärenergie), wie z.B. Elektrizität. Für die Stromerzeugung existieren verschiedene Verfahren.

Kraftwerke

Durch die mechanische Umwandlung von Energie generieren Kraftwerke mittels Generatoren Elektrizität. Im Allgemeinen werden diese Generatoren mittels kinetischer Energie (Wind und Wasser) oder thermischen Energiequellen (z.B. Geothermie, Nuklearenergie, chemischer Energie).

Die meisten Kraftwerke setzten zum Betrieb der Generatoren Turbinen ein. Im Allgemeinen werden diese durch Gas, Wind, Dampf oder Wasser betireben. Insbesondere wenn Wasser und Dampf verwendet werden, nimmt die kontinuierliche Überwachung des Wasser-Dampf-Kreislaufes eine wichtige Stellung ein, um einen sicheren Betrieb des Kraftwerks sicherzustellen.

Schematische Darstellung eines Kraftwerks

Schematische Darstellung eines Kraftwerks mit TOC/CSB Messstellen
Schematische Darstellung eines Kraftwerks mit TOC/CSB Messstellen

Warum ist die Wasserüberwachung bei der Energieerzeugung wichtig?

erschmutzungen in Wasser-Dampf-Kreisläufen, durch z.B. Korrosion, Ablagerungen oder biologischen Bewuchs, sind die häufigsten Gründe für einen Anlagenstillstand. Aus diesem Grund haben verschiedene nationale und internationale Organisationen und Einrichtungen Richtlinien für empfohlene Messbereiche für eine Vielzahl von Parametern aufgestellt.

Um im Fall einer Stoßbelastung, z. B. durch eine Leckage, schnell Gegenmaßnahmen einleiten zu können, müssen zeitnah Messergebnisse vorliegen. Von Laborprüfungen ist auf Grund der langen Analysedauer abzuraten. Es empfehlen sich Online-Messgeräte, die minutenschnelle Ergebnisse liefern. So können z. B. durch die Umleitung kontaminierten Wassers in einen Puffertank nachgeschaltete Anlagenbreiche geschützt und eine Verunreinigung des Flusses sowie Strafen seitens der Behörden verhindert werden.

Die LAR AG liefert mit der Quick-Serie für jede Kühlwasserherausforderung das geeignete Messgerät. Der Einsatz von LAR-Online-Messtechnik bietet Betreibern enorme Kosteneinsparpotentiale und Sicherheiten.

Benötigen Sie weitere Informationen?

Hier anfragen

[] information icon

Wasser in der Industrie

In 2010 wurden in Deutschland 38.103 Millionen m³ Wasser in der Industrie eingesetzt. Davon wurden rund 57 % zur Strom- und Gaserzeugung genutzt. Somit stellen Rein- und Reinstwasser, insbesondere Kesselspeisewasser, Kondensatrücklauf und Kühlwasser, die größte Menge des Wassereinsatzes dar.

Verwandte News zur Energieerzeugung

Types of Water: Water Effluent, Process Water, Industrial Waste Water

 

Parameters: TOC, TC, TNb

MEHR...

Types of Water: Industrial Waste Water, Water Effluent, Discharge control, Water Influent

 

Parameters: TOC, TNb

MEHR...

Types of Water: Cooling Water, Water Effluent, Discharge control, Industrial Waste Water

 

Parameter: TOC, TNb

 

MEHR...