Flughäfen

In den Wintermonaten werden Flugzeuge, Start- und Landebahnen mit Hilfe von Chemikalien enteist. Dies resultiert in einer Belastung der Niederschlagswässer. Die direkte Einleitung in Kläranlagen oder in öffentliche Gewässer könnte je nach Belastungskonzentration zu folgenreichen Auswirkungen führen. Der kontinuierlichen Überwachung der Wässer wird daher eine besondere Rolle zugewiesen.

Enteisungswasser

Zur Enteisung werden u.a. Glykole, Azetate oder Formiate eingesetzt, die zusätzlich mit Verdickern versetzt werden, damit sie an den Flugzeugen haften bleiben. Die Anhaftung erfolgt schwammähnlich, so dass ein gewisses Maß an winterlichen Niederschlägen von den Enteisungsmitteln aufgenommen und verflüssigt werden kann. Dies ist aus Sicherheitsgründen notwendig, da Eis und Schnee das Flugzeuggewicht sowie die Aerodynamik negativ beeinflussen.

Aufgrund der adhäsiven Eigenschaft führt Enteisungswasser bei vielen Online-Analysatoren zu Verschleppungseffekten. Dabei verfälschen Rest-Spuren vorangegangener Messvorgänge die Ergebnisse der aktuellen Messung. Aus diesem Grund verbietet es sich, die Probe zu filtrieren oder durch dünne Leitungen zu fördern.

Eine weitere Herausforderung sind stark schwankende Frachtkonzentrationen. Einerseits sind die Grenzwerte für eine öffentliche Einleitung sehr niedrig, so ist der Einleitbescheid in den Main mit 150 mg/l O2 definiert, andererseits müssen auch sehr hohe Konzentrationen bis zu 50.000 mg/l sicher gemessen werden. Es wird eine schnelle und präzise Messtechnik benötigt, um möglichst viel Wasser kostengünstig in einen Vorfluter einzuleiten oder konzentrations-/ frachtabhängig einer Kläranlage bzw. einem Speicherbecken zuzuführen.

Wassermanagement auf Flughäfen

Schematische Darstellung des Wassermanagements auf Flughäfen
Schematische Darstellung des Wassermanagements auf Flughäfen

Benötigen Sie weitere Informationen?

Hier anfragen

Verwandte News zu Flughäfen

Types of Water: Industrial Waste Water

 

Parameters: TOC, DOC, TNb, COD

MEHR...

Der QuickTOCultra der LAR Process Analysers AG ist ein Online-Messgerät zur Bestimmung des gesamten organischen Kohlenstoffgehalts (TOC, engl. total organic carbon) im Wasser. Da Öle und Fette aus Kohlenstoffverbindungen bestehen, eignet sich der TOC-Analysator hervorragend für deren zuverlässige Detektion.

MEHR...

Im Gegensatz zu anderen TOC Geräten kann der QuickTOCultra adhäsive, fettige, salzhaltige und partikelhaltige Proben einfach handhaben.

MEHR...