Life Science

Wasseranalytik in Life Sciences

Die Anforderungen an die Wasseranalytik in Life Science sind hoch. Neben der Sicherstellung einer hohen Produktqualität gehört die Prozesssicherheit und -zuverlässigkeit zu den wichtigsten Ziele.

Insbesondere pharmazeutische Wässer stellen hohe Anforderungen an die Genauigkeit der Online Analytik, da die Wasserqualität bei z.B. Wasser für Injektionszwecke, ausschlaggebend für die Produktqualität ist. Zur Einhaltung der Wasserqualität existieren sowohl Normen als auch Pharmazeutische Regulatorien (Pharmakopöe), die die Anforderungen an z.B. Wasser für Injektionszwecke (WFI) oder ultra-reines Wasser (UPW) definieren.

icon life science

Unsere Lösungen und Vorteile

  • Online-Prozess-Analysatoren:

    Anwendungsspezifische Wasserqualitätsanalysatoren als schlüsselfertige Lösungen für Ihre analytischen Messanforderungen.

  • Weltweite Unterstützung:

    Unser Customer Success Team unterstützt Sie vom ersten Kontakt über die Realisierung und Inbetriebnahme bis hin zum After-Sales-Service. Wir sorgen für Sie!

  • Effektive Wasserwirtschaft:

    Der Einsatz der richtigen Online-Prozessinstrumentierung hilft, hohe Kosten zu vermeiden, z.B. durch Vermeidung von Produktverlusten oder Heizenergieverlusten.

  • Applikationsschema pharmazeutisches Wasser
  • Applikationsschema Reinstwasser

Arzneimittelwassertypen und ihre Einschränkungen

Abhängig von seiner Verwendung benötigt pharmazeutisches Wasser eine Behandlung mit verschiedenen Filtern und/oder eine Desinfektion (siehe Schema des Pharmawassersystems oben). Im Allgemeinen sind drei Arten von Pharmawasser definiert, :

  • Gereinigtes Wasser (PW) oder Aqua Purificata
  • Hochgereinigtes Wasser (HPW) oder Aqua Valde Purificata
  • Wasser zur Injektion (WFI) oder Aqua Ad Iniectabilia

Internationale Pharmakopöen

In der Pharmaindustrie wird die Produktion von Gereinigtem Wasser (PW) und der maximale TOC-Wert (gesamter organischer Kohlenstoff) von mehr als einer Behörde definiert.

Die beliebtesten Pharmakopöen sind:

  • Chinesisches Arzneibuch (CP),
  • Europäisches Arzneibuch (EP),
  • Indisches Arzneibuch (IP),
  • Japanische Pharmakopöe (JP), und
  • U.S. Arzneibuch-Konvention (USP).

Wasser wird im pharmazeutischen Bereich unter anderem als

verwendet.
  • Reinigungsmittel
  • Hilfsstoff
  • Inhaltsstoff
  • Rohmaterial und vieles mehr

Abhängig von seiner Verwendung benötigt pharmazeutisches Wasser eine gewisse Reinheit. 
Die Anforderungen an Wasserqualität und Überwachungseinrichtungen sind hoch.

  • Wasser für Injektionen (WFI) ist eine anspruchsvolle Anwendung von UPW in der pharmazeutischen Industrie. Bei der Herstellung von Wirkstoffen und Medikamenten aller Art wird der gesamte Produktionsprozess, einschliesslich des Reinigungsprozesses, lückenlos überwacht.
  • Hochgereinigtes Wasser (HPW) wird als Reinigungsmittel verwendet
  • Ultrareines Wasser (UPW) wird oft als Prozesswasser für die Herstellung von Pillen, Kapseln und anderen oralen Medikamenten verwendet.

Reinigung von Wasser

  • Selbst Trink- oder Brauchwasser enthält organische und andere Stoffe in sehr geringer Konzentration
  • pharmazeutisch verwendetes Wasser muss gereinigt werden, bevor es in Herstellungsprozessen verwendet wird
  • Die Behandlung dieses sogenannten Speisewassers oder Zusatzwassers erfolgt vor Ort und ist sehr kostspielig

Vergleich von pharmazeutischem Wasser Grenzwerte

 

Gereinigtes Wasser

Hochreines Wasser

   Wasser für Injektionen

TOC    

USP

EP

     USP

  EP

  USP

EP

   500 ppb    

≤ 0,5 mg/l    

   N/A

    ≤ 0,5 mg/l

   500 ppb

  ≤ 0,5 mg/l

Zertifikate und Partnerschaften

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!

LAR Process Analysers AG
Neuköllnische Allee 134
12057 Berlin
Germany