Papier und Zellstoff

In der Papierindustrie werden produktionsbedingt große Mengen Wasser benötigt. Gemäß der Abwasserverordnung (AbwV) muss das entstehende Abwasser auf den Gehalt des chemischen Sauerstoffbedarfs (CSB) geprüft werden. Der Einsatz von Online CSB-Analysatoren bietet hohe Einsparpotentiale ggü. bisherigen Testverfahren und ermöglicht zudem ein effizientes Wasser-Management.

Wasser in der Papierherstellung

Im Herstellungsprozess von Papier/ Zellstoff wird viel Wasser verwendet. Hiervon läuft der größte Teil in einem Kreislauf und wird wiederverwendet. Um eine Aufkonzentrierung sowie einen Qualitätsverlust der Inhaltsstoffe zu vermeiden, wird eine geringe Menge Abwasser ab- und Frischwasser zugeführt.

Die Industrie konnte in den letzten Jahren den Wasserbedarf zur Herstellung von einer Tonne Produkt deutlich senken. Dennoch fallen im Laufe der Produktion im Mittel 10-11 l Abwasser/kg Produkt an. Eine vollständige Vermeidung von Abwasser ist auch in einem geschlossenen Kreislauf nicht möglich.

Qualitätsanforderungen sowie Probleme wie z. B. Aufsalzung oder Geruchsbildung machen den Ablauf von Abwasser notwendig. Generell ist dieses warm, mit Fasern versetzt, chemisch hochbelastet und mengenmäßig relativ gering.

Wassermanagement

Schematischer Wasser- und Abwasserkreislauf in der Papier- und Zellstoffindustrie
Schematische Darstellung eines Wasser- und Abwasserkreislaufs in der Papier- und Zellstoffindustrie.

Im Ablauf einer Papiermühle ist die Überwachung von CSB sehr wichtig, denn nur so lassen sich Produktionsverluste leicht erkennen und problematische Frachten puffern. Die Kläranlagenbetreiber können die erforderliche Reinigungsleistung besser einschätzen und effizient steuern. Der CSB kann auch mittels Korrelation des TOC (gesamter organischer Kohlenstoff) ermittelt werden.

Zusätzlich ist der Parameter TN (gesamter gebundener Stickstoff) zur Überwachung empfehlenswert, denn eine optimale Reinigungsleistung benötigt ein bestimmtes Verhältnis von Stickstoff und Phosphor. Ferner sollte das Abwasser auf Toxizität überprüft werden. Chemikalien wie Biozide oder Chlor, die zur Vermeidung von z. B. Schimmelbildung zugegeben werden, können die Biologie einer Kläranlage stark beeinträchtigen.

Übliche CSB-Testverfahren sind zeit- und kostenintensiv. Für ein effizientes Wasser-Management sind sie daher ungeeignet. Abhilfe schaffen Online-Messsysteme.

Benötigen Sie weitere Informationen?

Hier anfragen

Verwandte News zur Papier- und Zellstoffindustrie

Types of Water: Water Effluent, Process Water, Industrial Waste Water

 

Parameters: TOC, TC, TNb

MEHR...

Types of Water: Industrial Waste Water, Water Effluent, Discharge control, Water Influent

 

Parameters: TOC, TNb

MEHR...

Types of Water: Cooling Water, Water Effluent, Discharge control, Industrial Waste Water

 

Parameter: TOC, TNb

 

MEHR...