News

Detektion von organischen Spitzenfrachten

Abwasserströme von Produktionsanlagen weisen einen TOC-Wert von rd. 1.000 mg/l TOC auf. Bei Prozessstörungen kann die Konzentration des organischen Kohlenstoffs schnell auf bis zu 50.000 mg/l TOC ansteigen.

Detection of TOC peak loads, Hydrocarbon Engineering
TOC Analyzer QuickTOCultra

Total Organic Carbon Analyzer QuickTOCultra - especially for the rough stuff

Schnelle Detektion von organischen Spitzenfrachten

Im Normalfall weisen Abwasserströme von Produktionsanlagen einen TOC-Wert von rd. 1.000 mg/l TOC (gesamter organischer Kohlenstoff) auf. Industrieanlagen können jedoch Ausfälle erleiden oder es treten Prozessstörungen auf. In diesem Fall kann die Konzentration des organischen Kohlenstoffs schnell auf bis zu 50.000 mg/l TOC ansteigen. Geschieht dies unbemerkt, gehen neben den Kosten der Abwasserreinigung, Energieversorgung, Steuern und gesetzlichen Abgaben, wertvolle Basischemikalien und/oder Produkte verloren. Für einen sicheren und effizienten Betrieb der Anlage wird die Online TOC-Analyse empfohlen, sofern diese nicht vorgeschrieben ist.

Der online TOC Analysator QuickTOCultra der LAR AG arbeitet nach der Ultra-Hochtemperatur Verbrennungsmethode. Bei einer Temperatur von 1.200°C werden organische Probeinhaltsstoffe – unabhängig davon ob im gelösten, gemischten, öligem, partikulärem oder flüchtigen Zustand – vollständig oxidiert. Es wird keine Probevorbereitung wie z.B. Filtration oder Verdünnung benötigt. Als Folge sparen Betreiber die Kosten für Probenvorbereitungssysteme und oxidationsfördernde Katalysatoren. Dem Ofen nachgeschaltet wird das entstandene CO2 mit einem NDRI-Detektor gemessen und der Gehalt des gesamten organischen Kohlenstoffs bestimmt. Die innovative Prozessführung ermöglicht die Messung des TOC in unter 3 Minuten. Bei einer Grenzwertüberschreitung können Betreiber so schnellstmöglich Gegenmaßnahmen einleiten, wie z.B. die Umleitung hoch kontaminierter Abwässer in Puffertanks. Der QuickTOCultra ist in der Lage bis zu 6 Probenströme zu messen. Betreiber können sich die Investition in mehrere Analysatoren einsparen.

Das TOC-Messgerät QuickTOCultra der LAR AG ist die optimale Lösung für die zuverlässige Überwachung von industriellem Abwasser. Die innovative Prozessführung und die schnelle Detektion überzeugen Unternehmen auf der ganzen Welt. Weltweit sind bereits Tausende LAR Messgeräte erfolgreich im Einsatz.

Der gesamte organische Kohlenstoff (engl. total organic carbon, kurz: TOC) ist einer der wichtigsten Summenparameter für die Beurteilung der organischen Belastung eines Wassers. Da alle organischen Kohlenstoffverbindungen als Masse Kohlenstoff erfasst und angegeben werden, ist der TOC eine exakt definierbare, absolute Größe und direkt messbar.

Erfahren Sie mehr über TOC Messmethoden.

TOC Messgeräte der LAR Process Analysers AG

Der chemische Sauerstoffbedarf (CSB) kennzeichnet die Menge an Sauerstoff, die zur Oxidation der gesamten im Wasser enthaltenen organischen Bestandteile verbraucht wird und ist damit ein wichtiger Indikator für die Abwasseranalyse. Er wird zur Planung, Steuerung und Reinigungseffizienz betrachtet und ist Grundlage für Kalkulationen der Abwasserentgelte.

Der CSB-Gehalt lässt sich im Labor oder online bestimmen, wobei sich die einzelnen Methoden stark in ihrer Dauer und den zu verwendenden Verbrauchsmaterialien unterscheiden.

Erfahren Sie mehr über Methoden der CSB-Bestimmung.

CSB-Messgeräte der LAR Process Analysers AG

Der biochemische Sauerstoffbedarf (BSB) kennzeichnet die Menge an Sauerstoff, der zum biologischen Abbau organischer Verbindungen im Abwasser benötigt wird.

Da der überlicherweise verwendete BSB5 den Abbau von Stickstoff-Verbindungen nicht berücksichtigt (Nitrifikation), eignet sich der Parameter nur unzureichned zur Steuerung und Optimierung von Kläranlagen. Da der Gesamt-BSB den Abbau von Stickstoff- als auch Kohlenstoffverbindungen betrachtet, eignet sich> dieser Parameter hervoragend als Alternative zum BSB5.

Erfahren Sie mehr über die Online BSB-Messung.

Als Toxizität (Giftigkeit) bezeichnet man die direkte schädliche Wirkung von Substanzen auf Organismen. Die toxische Wirkung hängt von der Schadstoff-Konzentration, von der Empfindlichkeit der Organismen sowie von der Inkubationszeit ab. Schon bei geringen Konzentrationen kann diese auftreten.

Es existieren verschiedene Verfahren zur Bestimmung der Toxizität. Es können jedoch keine Aussagen in Bezug auf die Art der Toxizität getroffen werden, sondern lediglich, dass Toxizität vorliegt. Die Verfahren testen an Fischen, Daphnien, Muscheln, Algen oder Bakterien, ob eine Wasserprobe toxische Effekte bei den Organismen auslöst oder nicht.

Erfahren Sie mehr über die Online Toxizitätsmessung.

BSB-Messgerät und Toxizitätsmessgerät der LAR Process Analysers AG

Der gesamt gebundene Stickstoff (engl. total nitrogen bound, kurz: TNb) spiegelt die Belastung des Wassers mit Stickstoffverbindungen wider. Stickstoff kann in Form von Ammoniak, Ammoniumsalzen, Nitriten, Nitraten und organischen Stickstoffverbindungen vorkommen.

Im Gegensatz zu den Einzelbestimmungen der genannten Komponenten erfasst die TNb-Messung alle Komponenten in einem Analysegang.

Erfahren Sie mehr über die Online TNb-Messung.

Der Gesamtphosphor (TP) ist ein Summenparameter, der organische und anorganische Phosphorverbindungen im Wasser widerspiegelt. Phosphor ist essentieller Nährstoff für Mensch und Natur, jedoch kann die Substanz je nach Konzentration zu schwerwiegenden Schäden führen.

Erfahren Sie mehr über die Online TP-Messung.

TN TP Analysatoren der LAR Process Analysers AG