Toximeter für die Trinkwasser- und Oberflächenwasserüberwachung

ToxAlarm

Eigenschaften & Vorteile

  • Messbereich: 0-100% Toxizität
  • Ansprechzeit: 5-10 Minuten (applikationsabhängig)
  • Kontinuierliche Toxizitätsüberwachung
  • Selbstregenerierende Bakterienzüchtung im Gerät
  • Hohe Reproduzierbarkeit
  • Niedrige Betriebskosten
  • Geringer Betreuungsaufwand
  • Kein Zukauf von Testorganismen nötig
  • Bestimmung gemäß DIN EN ISO 9509:2006
Toximeter ToxAlarm

Das Toxizitätsmessgerät ist optimal zum Schutz von von verschiedenen Wasserarten geeignet:

Durch Optionen ist das Messgerät an fast alle Messaufgaben anpassbar.

 

 

Für einen sicheren Betrieb in anspruchsvollen Umgebungen sind eine Reihe von speziellen Schutzgehäusen verfügbar:

  • IP54 (Standard)
  • IP 65 (NEMA 4X)
  • ATEX Zone I
  • ATEX Zone II

Online-Toximeter für die Trinkwasser- und Gewässerüberwachung.

Das Toxizitäts-Messgerät ToxAlarm der LAR AG überwacht kontinuierlich Trink- und Oberflächenwässer auf Schadstoffe. Dazu wird die Reaktion von hochempfindlichen Bakterien auf potenzielle Giftstoffe im Wasser erfasst. Die Messungen erfolgen im Abstand von 5 Minuten, selbst nach Auftreten einer toxischen Belastung.

Die Bakterien reproduzieren sich von selbst. In diesem Fall ein Riesenvorteil.

ToxAlarm enthält eine Bakterienzucht, die selbstständig und konstant Biomasse produziert. Dadurch steht jederzeit genügend Bakterienmasse für die nächste Messung zur Verfügung. Die Wasserprobe wird immer mit einer frischen Bakterien-Teilmenge getestet, was eine Kontaminierung der Bakterien im Fermenter ausschließt.

Robustes Gerät. Sensible Testorganismen.

Die Bakterien sind äußerst empfindlich gegenüber einer Vielzahl von Schadstoffen. Anhand ihrer Reaktion auf die Wasserprobe kann zuverlässig bestimmt werden, ob Toxizität vorliegt. Auf Zyanid reagieren sie beispielsweise schon bei einer Konzentration unter 0,10 mg/Liter.

Geringer Wartungsaufwand. Kein Zukauf.

Einerseits entfällt der Zukauf bzw. die externe Züchtung von Testorganismen wie Fischen oder Daphnien, andererseits ist das Toximeter äußerst wartungsarm. Denn die Bakterienmasse vermehrt sich konstant, selbst über Monate hinweg.

Der Nitrifikations-Respirationshemmtest. Unkomplizierter als sein Name.

Die eingesetzten Bakterien zehren (verbrauchen) Sauerstoff beim Umwandeln von Ammonium zu Nitrat, weshalb sie auch als Nitrifikanten bezeichnet werden. ToxAlarm misst diese Sauerstoffzehrung.

Giftige Probeinhaltstoffe bewirken eine Hemmung (Inhibition) der Atmung (Respiration) der Bakterien, was den Sauerstoffverbrauch sinken lässt. Der ToxAlarm überwacht diesen Sauerstoffverbrauch und damit die Toxizität.

BSB / Toxizität

Der BSB kennzeichnet die Menge an Sauerstoff, die zum biologischen Abbau organischer Verbindungen im Abwasser benötigt wird.

Als Toxizität bezeichnet man die direkte schädliche Wirkung von Substanzen auf Organismen.

Benötigen Sie weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns hier

Verwandte News

Wasserarten: Industrielles Abwasser, Wasserablauf, Einleiterkontrolle, Wasserzulauf

 

Parameter: Toxizität

MEHR...

Der Toxizitätsanalysator ToxAlarm der LAR AG überwacht kontinuierlich Trink- und Oberflächenwasser auf unbekannte Schadstoffe.

MEHR...

Wenn Oberflächen-, Grund- und Trinkwasser für die Weiterverarbeitung genutzt werden, ist die Überwachung auf unbekannte Schadstoffe von hoher Bedeutung. Da eine Vielzahl von Schadstoffen schädliche Wirkungen auf Mensch und Natur haben, wird ein kontinuierlicher online Toxizitätstest empfohlen.

MEHR...